Gastronomie - gastronomische Einrichtungen und Berufe

service

Das Gastronomiegewerbe ist groß und wächst stetig weiter. Über die Jahrhunderte hinweg sind immer wieder neue Formen in dem Sektor entstanden, welcher zu den ältesten Wirtschaftszweigen der Welt gehört.

Gastro-Gewerbe - Ein sehr alter Wirtschaftszweig

Restaurants existierten bereits nachweislich im Römischen Reich. Über das gesamte Stadtgebiet der italienischen Stadt Pompejis waren mehr als 160 Garküchen und Kneipen verteilt. Vermutlich gab es solche Einrichtungen jedoch bereits früher. Damals wie heute konzentrierten sich die Lokale an Ausfallstraßen und an öffentlichen Plätzen. Ein Tresen zeigte häufig zur Straße, an dem Mahlzeiten gekauft werden konnten. Ferner waren häufig ein oder mehrere Esszimmer vorhanden. Je nach Gastronomiebetrieb konnte auf Stühlen oder auf Liegen Platz genommen werden. Prachtvolle Fresken gestalteten die Räumlichkeiten gemütlich. Gekocht wurden die Speisen hauptsächlich von ehemaligen Sklaven. Mit den Jahrhunderten begann das Gastronomiegeschäft zu florieren.

Wer auf der Suche nach Bekleidung und Schuhen für die verschiedenen Berufe in der Gastronomie ist, findet nachfolgend 3 Webseiten die sich mit dem Thema Berufs- und Arbeitskleidung in der Gastronomie beschäftigen:

bab-berufsbekleidung-dearbeitskleidung-netberufsbekleidung-net

Eine große Vielfalt an Einrichtungen im Gastronomiegewerbe

Bereits um das Jahr 1800 verzeichnete Paris mehr als 500 unterschiedliche Restaurants. Daneben entstanden Bars und Vergnügungslokale, welche im Allgemeinen kein oder nur sehr begrenzt etwas zu essen anbieten. Sie sind mit den Trinkhallen eng verwandt. Dort gibt es jedoch häufig fast keine Sitzgelegenheiten und das Angebot an Getränken ist limitiert. Getränke zum Verzehr vor Ort und Stelle werden auch in Schankwirtschaften ausgeschenkt. Insbesondere für die Stunden vor Sonnenuntergang wurden Cafés errichtet, welche meist für ihre kalten Speisen und Konditoreierzeugnisse bekannt sind. Ähnlich gestalten sich Eisdielen, welche ein begrenztes Sortiment an Nahrungsmitteln anbieten. Auch zu ungewöhnlicheren Uhrzeiten haben häufig Imbisshallen auf. Meist sind keine oder nur wenige Sitzgelegenheiten vorhanden. Tanzlokale und Diskotheken haben meist in den Abend- und Nachtstunden auf. Die Getränke können mit Musik oder einem anderen Unterhaltungsprogramm genossen werden. Weitere Einrichtungen des Gastronomiegewerbes stellen Caterer dar, welche verzehrfertige Speisen und Getränke an gewisse Unternehmenstypen wie Fluggesellschaften oder für spezielle Anlässe liefern. Trink- und Esswaren sind zu ermäßigten Preisen in einer Kantine erhältlich. Diese richtet sich an eine bestimmte Personengruppe.

Gastronomische Einrichtungen mit Übernachtungsmöglichkeit

koechinZudem existieren diverse gastronomische Einrichtungen, welche auch Möglichkeiten zur Übernachtung anbieten. Sie fallen unter das Beherbergungsgewerbe. So gibt es das normale Hotel, welches normalerweise über mehr als zwanzig Zimmer verfügt. Weitere Einrichtungen stellen das All-Suite- Hotel, das Aparthotel, das Motel, das Boardinghouse, das Gästehaus bzw. Pension, der Gasthof und auch das Hotel garni dar. Auch in der Jugendherberge, der Kurklinik, dem Kurheim und dem Kurhotel kann der Gast den gastronomischen Service in Anspruch nehmen.

 

Typische Berufe im Gastronomiegewerbe

Innerhalb des Gastronomiegewerbes sind diverse Berufe entstanden. Zu den anerkannten Ausbildungsberufen gehören die Fachkraft im Gastgewerbe, welche insbesondere in den Bereichen Service, Küche und Wirtschaftsdienst ausgebildet wird, sowie der Koch, Fachmann für Systemgastronomie und Restaurantfachmann. Ferner können zu dieser Gruppe auch der Hotelfachmann und der Hotelkaufmann gezählt werden. Selbstverständlich gibt es noch weitere Berufe, die in gastronomischen Einrichtungen ausgeübt werden. Dazu zählen unter anderem der Barmann, Kellner und das Reinigungspersonal.

Themenbereich: Gastronomie - Berufe und Einrichtungen